Grillen in Litauen

Die traditionelle Küche Litauens ist sehr herzhaft, schon zum Frühstück wird dort häufig eine warme Mahlzeit zubereitet. In Litauen wird generell viel Fleisch gegessen, unter anderem auch vom Grill. Wer schon einmal in Litauen war, kennt vielleicht die Grillstände, die dort in den Städten an den Straßenrändern stehen und gegrillte Snacks anbieten. Saslykai heißen die würzigen Fleischspieße, die an diesen mobilen Grillständen häufig verkauft werden. Auch beim Grillen geht es in Litauen deftig zu. Wer Lust hat, litauische Rezepte vom Grill selbst zuzubereiten, zum Beispiel zur Einstimmung auf den nächsten Urlaub, sollte sich dafür etwas Zeit nehmen. Im Internet findet man zwar tolle Rezepte für litauische Grillgerichte, man muss allerdings ein bisschen danach suchen. Gerichte vom Grill sind nicht unbedingt typisch für die Küche Litauens, aber Köstlichkeiten wie die pikanten und würzigen Fleischspieße, die man an den Grillständen dort bekommt, sind wahrlich ein Genuss. Die Zeit, die man auf der Suche nach den besten Rezeptideen verbringt, ist also definitiv eine gute Investition.

Wer Grillgerichte mit Rezepten aus Litauen zuhause selbst zubereiten möchte, sollte wenn möglich einen Kohlegrill dafür verwenden. Am aller besten werden die Fleischspieße und andere typisch litauisch marinierte Grillgerichte mit typischen Barbecue Grills. Bei Barbecue Grills entfalten sich die Aromen optimal und das Fleisch schmeckt wunderbar. Sollten Sie noch keinen Grill zuhause haben, aber über eine Anschaffung nachdenken, lohnt es sich, sich über die Barbecue Grills zu informieren. Gerade wenn man rustikale Speisen wie in Litauen mag, die auf dem Grill zubereitet werden, sind Barbecue Grills eine gute Wahl.

Nicht nur im Internet, auch in Kochbüchern für litauische Küche findet man tolle Rezepte für typisch litauische Grillgerichte. Zwar muss man manchmal ein wenig suchen, um ein litauisches Kochbuch zu finden, lohnenswert ist es jedoch allemal. Die herzhafte Küche Litauens ist ein kulinarisches Erlebnis, das man unbedingt ausprobieren sollte.

Reisebericht von Franca

Die Studentin Franca (25 Jahre) war in ihren letzten Semesterferien in Litauen. Für uns berichtet sie von ihren Eindrücken. Vielleicht können wir in Zukunft noch mehr Reiseberichte veröffentlichen, um Ihnen einen tieferen Einblick in Litauen’s schöne und auch weniger schöne Seiten geben zu können. Aber nun erst einmal zu Franca:

„Ich bin für drei Monate in Litauen gewesen, um Urlaub bei Bekannten zu machen. Diesen Urlaub hatte ich auch bitter nötig, denn ich hatte ein stressiges Semester hinter mir und dazu noch viel gearbeitet, um mir mein Studium überhaupt finanzieren zu können. In einem Hotel hatte ich einen Putzjob bekommen und hatte es satt, ständig die WCs oder die Ideal Standard Armaturen zu wischen und Handtücher zu falten. Ich brauchte einen Tapetenwechsel!

Bereits auf meiner Hinreise war ich total neugierig darauf, was mich erwarten würde, ich kannte das Land nur vom Erzählen und die Menschen, bei denen ich die nächsten Monate leben würde, nur vom Telefon. Als ich ankam, wurde ich sehr herzlich empfangen! Meine Gastfamilie war extra zur meiner Begrüßung zusammen gekommen und es gab leckeres Essen, natürlich eines aus Litauen!

Natürlich, anfangs war mir alles ein wenig fremd, auch das Zimmer, in dem ich leben würde, war kleiner als mein WG – Zimmer in Deutschland, aber es hatte so eine Gemütlichkeit, die mir gefiel. Meine bekannten bemühten sich sehr, mir den Aufenthalt angenehm zu gestalten.

Während meines Urlaubes ging ich viel in die Natur, um zu zeichnen. Dazu war ich lange nicht gekommen. So besuchte ich beispielsweise die Stadt Trakai und zeichnete die alten Holzhäuser ab. Von denen bin ich heute noch sehr fasziniert und eines dieser Bilder hängt jetzt in meinem Zimmer. Auch der Europapark hat mich richtig beeindruckt – den habe ich mir gleich am dritten Tag angeschaut, nachdem ich das Dorf kennen gelernt hatte.

Meine bekannten wollten mir so viele Dinge wie möglich zeigen, als sie erfuhren, dass wir Deutschen so wenig über Litauen wissen. Ich habe in dieser Zeit sehr viel und sehr gut gegessen und gleich drei Kilo zugenommen. Was mir auch gefiel, waren die Einflüsse der Kultur, die die Modedesigner in die aktuelle Mode eingearbeitet hatten. So traf man überall die typisch baltischen Blusen mit Stickerei, nur in einem modernen Still.

Im Großen und Ganzen ist zu sagen: Litauen ist ein tolles, facettenreiches Land mit sehr gastfreundlichen Bewohnern. Hier kann man toll und preiswert Urlaub machen!“

Klassenfahrten nach Litauen

Klassenfahrten mit der Schule sind heute längst mehr als fünf Tage Rom, um tagsüber die klassischen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und abends auf die Piste zu gehen. Zwischen Segeltouren und Bergbesteigungen findet man heutzutage alle möglichen Varianten von Klassenfahrten. Litauen zählt zu den Ländern, die als Ziel von Klassenfahrten bisher eher selten in die engere Auswahl kommen, dafür aber einiges zu bieten haben. Litauen ist der südlichste der drei baltischen Staaten im Norden Europas. Hier gibt es viel unberührte Natur, spannende Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt noch sehr günstige Preise. Es gibt also nicht nur einen Grund, um Klassenfahrten nach Litauen zu veranstalten.

In den Städten Litauens gibt es zahlreiche architektonische Highlights, die der kulturellen Komponente von Klassenfahrten, die für die meisten Lehrer obligatorisch ist, wunderbar entgegenkommt. Viele Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten in Litauen sind außerdem unmittelbar mit der Geschichte des Christentums sowie des Judentums verbunden. Und auch die sowjetische und die deutsche Besatzungsgeschichte kann man in Litauen anhand vieler Gebäude und anderer historisch bedeutender Orte sehr gut in den Bildungsanspruch von Klassenfahrten integrieren. Die historische Altstadt von Litauens Hauptstadt Wilna ist sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden.

Aber auch die unberührte Natur macht Litauen zu einem attraktiven Ziel für Klassenfahrten. Erlebnispädagogik ist hier das Stichwort, ein Trend, der sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt hat. In den zahlreichen Seen und Flüssen kann man tolle Kanutouren unternehmen, auch über mehrere Tage. Gezeltet wird natürlich mitten in der Natur. So wird dieses Erlebnis zu einem tollen Abenteuer, das viel Abstand bringt vom Lernstress in der Schule und dem Alltag zuhause. Vergessen darf man natürlich auch nicht die rauen aber sehr faszinierenden Küstengebiete Litauens. Auch diese eignen sich wunderbar für erlebnispädagogische Klassenfahrten.

Die Attraktivität von Litauen als Ziel von Klassenfahrten liegt in den vielfältigen Möglichkeiten, mit denen sich diese in dem nordischen Land gestalten lassen. Kulturell und geschichtlich bedeutende Sehenswürdigkeiten in den Städten auf der einen und unberührte Natur, ideal für Erlebnispädagogik, auf der anderen Seite.

Kriterien für ein Ferienhaus mit Wohlfühlcharakter

Ganz klar: Der Litauen – Urlaub an sich ist nur dann ein richtiger Erfolg, wenn auch die Unterkunft während des Aufenthaltes am Reiseziel gemütlich und einladend ist. Wir haben ein paar Litauen – Urlauber nach ihren Kriterien für eine tolle Ferienwohnung befragt.

Otto, 50 Jahre: „Also ich mag es gerne, wenn ich eine Ferienwohnung ergattern konnte, die nicht unmittelbar neben der Nächsten ist. Schließlich möchte man sich vielleicht auch einmal im Garten entspannen und dabei werde ich nicht so gerne beobachtet. Es sollte so viel Platz zwischen den Häusern sein, dass ich nicht das Bedürfnis habe, meinem Vermieter zu sagen, er solle einen Sichtschutzzaun kaufen. Denn wenn ich neben wildfremden Menschen liegen möchte, wie Ölsardinen in der Büchse, kann ich ja auch nach Mallorca fahren!“

Astrid, 41 Jahre: „Mein Ferienhaus in Litauen muss sauber sein, das ist mir das Wichtigste! Ich schlafe auf keiner vergammelten Matratze und decke mich auch nicht mit einer versifften Decke zu! Außerdem sollte die Küche gut ausgestattet sein, also mehr als zwei Herdplatten haben. Und der nächste Supermarkt sollte auch nicht zu weit weg sein. Trotzdem sollte das Ganze nicht zu zentral sein, damit mir nicht jeder vor dem Haus vorbei läuft.“

Max, 21 Jahre: „Es sollte genug Platz vorhanden sein, wenn ich mit Freunden Urlaub mache. Und ein großes, gemütliches Wohnzimmer wäre toll. Das Bad muss meinetwegen nicht übermäßig toll ausgestattet sein, mir genügt Dusche und WC, zur Not auch ein Kompostklo. Wenn es günstig ist, ist mir der Rest schon fast egal. Hauptsache nah am Strand!“

Theresa, 26 Jahre: „Ich stehe sehr auf die typisch nordischen Häuser. Diese idyllischen Holzhäuser mit den tollen Fensterläden und der Holzfassade. Das mag ich total. Meist sind diese Häuser innen genauso gemütlich, vielleicht sogar ein wenig eng. Aber ich mag diesen ländlichen, gemütlich – engen Charakter. Und alte Holzdielen sind toll. Wenn die so schön knacken! Wenn ich einmal ein eigenes Haus baue, wird es so aussehen und ich werde einen Vorgartenzaun kaufen. In Weiß natürlich!“

Auswandern nach Litauen

Litauen in Osteuropa zählt nicht unbedingt zu den klassischen Zielländern deutscher Auswanderer, doch das Land hat ungeahnte Reize, denen immer mehr Menschen erliegen. Meistens verlieben sich die Leute im Urlaub in dieses außergewöhnliche Land und beschließen dann, Litauen zu ihrer neuen Heimat zu machen. In Litauen sind die Immobilien und nicht zuletzt die Lebensunterhaltskosten noch sehr günstig.

Wer ins Ausland ziehen möchte, sollte rechtzeitig mit der Planung beginnen. Es gibt viele bürokratische Fragen, die zum Teil noch von Deutschland aus geklärt werden können. Litauen ist seit 2004 ein Mitgliedsstaat der EU. Diese Tatsache erleichtert gerade die behördlichen Belange, die mit einem Umzug ins Ausland verbunden sind, enorm. Auch der Umzug selbst sollte natürlich gut organisiert sein. Es ist in jedem Fall ratsam, Umzugsangebote verschiedener Unternehmen einzuholen, bevor man sich für eine Firma entscheidet. Nicht nur die Preise, auch die Qualität der Umzugsangebote variieren stark. Ein direkter Vergleich über eine entsprechende Internetseite lohnt sich also.

Die meisten Deutschen, die das Abenteuer wagen und nach Litauen auswandern, zieht es entweder an die Küste oder in die Hauptstadt Wilna. Die Natur an der Ostsee ist an vielen Orten noch sehr unberührt, die Strände schön und auch im Sommer alles andere als überfüllt. Die Stadt Wilna hat zahlreiche kulturelle Highlights zu bieten, unter anderem die barocke Altstadt. Auch wenn Litauen zu den in Deutschland weniger bekannten Ländern gehört, das ursprüngliche Flair des nordischen Landes übt auf immer mehr Menschen einen ungeahnten Reiz aus.

Bevor man den Entschluss fasst und tatsächlich in ein fremdes Land umzieht, ist man in den meisten Fällen schon einige Male dort gewesen und zumindest annähernd mit der Kultur des Landes vertraut. Um sich wirklich in ein neues Land zu integrieren, ist es unbedingt notwendig, die Landessprache zu beherrschen. Litauisch ist eine baltische Sprache und gehört zur Sprachfamilie der indogermanischen Sprachen. Um in Deutschland einen Lehrer für Litauisch zu finden, braucht man ein wenig Glück, zumindest wenn man außerhalb der Metropolen lebt.

Litauen inspiriert ? Beispiel Home Sauna

Geht es Ihnen nicht auch so? Eine Urlaubsreise in ein fremdes Land weckt unseren Tatendrang, gerade auch, wenn der Urlaub vorüber ist. Die Mentalität der Italiener etwa lässt uns Deutsche einmal den Stress des Alltags vergessen und nicht selten nimmt sich ein Asien- Reisender vor, in Zukunft mehr auf seine Gesundheit und die innere Balance zu achten. Auch ein Litauen – Urlaub kann für viele inspirierend sein:

Die nördliche Luft und das kühlere Klima in Litauen weckt die Lust auf alternative Freizeitmöglichkeiten, fernab vom typischen Badeurlaub. Wellnessreisen sind im Trend, wie etwa der Aufenthalt in Hotels mit eigenem Bade – und Saunabereich. Die Urlauber, die wir befragten, berichteten uns, dass sie innerhalb dieses Urlaubs zum ersten Mal eine Sauna betreten hatten. „Wir waren total begeistert“, schwärmt Renate S. noch heute, wenn sie an ihren Urlaub zurückdenkt. „Seit diesem ersten Saunabesuch haben wir täglich die Sauna betreten. Uns war klar, dass wir das auch zukünftig beibehalten wollten, also nach dem Urlaub!“.

Was folgte, war, dass das Ehepaar S. seit der Rückreise das örtliche Bade- und Saunazentrum besuchte. Beide waren begeistert vom Saunagang und wünschten sich diesen kleinen Luxus auch für ihr Heim. „Wir haben uns überlegt, was es kosten würde, eine eigene Sauna bei uns im Keller einzurichten. Ich informierte mich, über die Angebote. Als wir merkten, wie erschwinglich das Ganze war, war es sicher: Wir wollten eine eigene Sauna kaufen!“, berichtet Holger S.

Er erzählt weiter, dass er sich lange hat beraten lassen und man ihm eine Home Sauna ganz nach seinen Wünschen einrichtete. „Wir genießen unsere Saunagänge sehr und denken immer dabei an unseren Litauen – Urlaub, durch den wir dies erst entdeckt haben. Natürlich fahren wir auch weiterhin nach Litauen. Schließlich gefällt es uns dort prima. Wir mögen besonders den Europapark. Allen, die Litauen noch nie besucht haben, können wir das nur empfehlen! Litauen ist auf jeden Fall eine Reise wert!!“

Krankenversicherung im Ausland

Eine Reise in die Ferne, wie beispielsweise nach Litauen, ist für alle Urlauber stets mit großer Vorfreude verbunden. Selbst das Kofferpacken und die nötigen Vorbereitungsmaßnahmen werden als durchaus angenehm empfunden. Dennoch sollte man bei einer Reise ins Ausland nicht nur an die unmittelbaren Dingen denken, die man erledigen muss, sondern auch an Sachen, die im ersten Augenblick vielleicht nicht als wichtig erscheinen.

Ein wichtiger Punkt ist hierbei die Versicherung. Neben der Reiserücktrittsversicherung, die im Krankheitsfall die Reisekosten übernimmt, sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man über einen Krankenversicherungsschutz im Ausland verfügt. Treten beispielsweise überraschende Krankheiten während der Reise auf, für die eine ärztliche Behandlung benötigt wird, so ist es von entscheidender Bedeutung, dass man über  Versicherungsschutz verfügt, der auch im Ausland, in diesem Fall Litauen, gültig ist.

Es ist daher ratsam, im Voraus mit der eigenen Krankenversicherung Rücksprache zu halten, für welche Länder ein Versicherungsschutz gewährleistet ist und für welche nicht. Viele Krankenversicherungen enthalten in ihrem Leistungsspektrum beispielsweise den Versicherungsschutz innerhalb Europas mit Ausnahme weniger Länder.

Der Wechsel PKV wird für einige reisefreudige Personen häufig in Betracht gezogen. Die Leistungen von privaten Krankenversicherungen sind in Bezug auf Auslandsreisen wesentlich größer als bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Häufig enthalten private Krankenversicherungen in ihrem Standardleistungskatalog den Versicherungsschutz, der im Ausland benötigt wird. So kann man bequem in den Urlaub fahren, ohne sich zuvor Gedanken um die Krankenversicherung zu machen. Ausnahmen gelten dabei allerdings für Reisen, die einen Zeitraum von sechs Wochen überschreiten. In diesem Fall sollte man mit der PKV Rücksprache halten und gegebenenfalls eine Zusatzversicherung buchen.

Die Alternative zum vollständigen Wechsel in die PKV stellt eine private Zusatzversicherung dar. Diese Zusatzversicherung kann sowohl von GKV als auch PKV Mitgliedern gebucht werden. Die Leistungen dieser Versicherung beziehen sich ausschließlich auf Auslandsaufenthalte und die Beiträge hierfür sind in der Regel recht erschwinglich.

 

 

Ihr schönstes Urlaubserlebnis in Litauen?

Auf dieser Seite haben wir die schönsten und komischsten Urlaubserlebnisse einiger Litauen – Urlauber für Sie zusammengestellt. Dies zu lesen, wird sicherlich Ihre Vorfreude auf den eigenen Urlaub wecken!

Ricarda, 21 Jahre: „Ich war letztes Jahr mit meiner Freundin in Nida. Der Strand mit dieser großen Düne war einfach zauberhaft. Vor allem war es dort ach nicht so überlaufen, wie an anderen Urlaubszielen, die Touristen gerne besuchen- und er war sehr sauber! Ich würde jederzeit wieder nach Litauen fahren!“

Michael, 34 Jahre: „Ich bin im Sommer 2009 mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern nach Litauen gefahren. Es war ein wirklich toller Familienurlaub. Unsere Unterkunft hatten wir bei Bekannten in Klaipeda. Alle waren sehr freundlich zu uns und das Essen war sehr lecker!!“

Roswitha, 54 Jahre: „Ich war vor 10 Jahren in Litauen und habe meinen Mann in Nida kennen gelernt. Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich wusste sofort, dass es nicht bei einer Urlaubsromanze bleibt. Die Litauer haben so etwas warmherziges, was mir manchmal in Deutschland fehlt!“

Jennifer, 29 Jahre: „Mein Freund und ich, wir fahren gerne Mountainbike. Auch im Urlaub wollten wir dies tun und planten eine Tour durch Litauen. Die Landschaft dort faszinierte mich sehr, vor allem die vielen Seen. Die Bilder von damals schauen wir uns heute noch sehr gerne an!“

Anne – Marie, 36 Jahre: „Kurz vor unserer Abreise hat mein Sohn ein Trampolin zum Geburtstag bekommen, er war so begeistert davon, dass er sich weigerte, mit in Urlaub zu fahren, wenn das Trampolin zu Hause bleiben müsse. Wir konnten ihm diesen Wunsch natürlich nicht erfüllen und starteten diesen Urlaub mit einem traurigen Sohn. Lustigerweise waren wir bereits am zweiten Urlaubstag auf einem Fest in der Hauptstadt, bei dem es viele Spielecken für Kinder gab, unter anderem auch mit einem Trampolin. Ich werde nie vergessen, wie Rico gestrahlt hat, als er es sah. Nach diesem Ereignis war der Urlaub für ihn natürlich auch super. Und heute, 4 Jahre später, sagt er noch „Mama, ich werd‘ das Berg Trampolin Elite nie vergessen!“. Natürlich hatte er zu Hause auch kein Berg Trampolin Elite – aber er ist auch heute noch begeistert von seinem Trampolin, und von Litauen!

Wellnessurlaub in Litauen

Das Thema Urlaub beschäftigt in der Regel viele Menschen das ganze Jahr. Schon Monate vorher überlegt man sich, wohin es denn gehen soll beziehungsweise welche Art von Urlaub man gerne erleben möchte. Oft sind es die einzigen Tage im Jahr, an denen man zur Ruhe kommt und von dem Berufsstress Abstand nehmen kann. Aus diesem Grund soll der Urlaub immer etwas Besonderes sein und man will im Voraus alles perfekt planen.

Nach einigen Jahren erreicht man jedoch oft den Punkt, an dem man nicht mehr weiter weiß und gerne etwas Neues machen würde. Die typischen Club- und Badeurlaube hat man bereits hinter sich und man hat ebenso alle typischen Touristenländer besucht. Der Trend geht heutzutage in der Regel dahin, dass viele Urlauber bestimmte Touristengegenden vermeiden wollen und eher an etwas außergewöhnlicheren Plätzen ihre Ferien verbringen wollen.

Wie wäre es hierbei beispielsweise mit einem Urlaub in Litauen. Litauen ist vor allem in den letzten Jahren für die Vielzahl der Wellnesszentren bekannt geworden. Hier kann man wirklich in der Saune, im Whirlpool oder in der Infrarotkabine völlig relaxen. Die Infrarotkabine ist erst in neuester Zeit zur festen Ausstattung der Wellnesshotels geworden, sodass man eine sehr modernes Hotel aufsuchen muss, um sie nutzen zu können.

Viele Urlauber wählen sich derzeit jedoch gezielt Hotels aus, die über Infrarotkabinen verfügen, weil die positiven Effekte mittlerweile wissenschaftlich erwiesen sind. Ein Großteil der Urlauber und Reisenden fühlt sich nach einem derartigen Urlaub und dem regelmäßigen Besuch einer Infrarotkabine wesentlich entspannter als vorher.

Wer also dem Touristenrummel an den Stränden Spaniens oder Italiens entgehen möchte, für den bietet sich ein Litauenurlaub mehr als an. Relaxen im Wellnesshotels, schick Essen gehen, so lässt sich einmal eine ganz andere Art von Urlaub verbringen.

Ein Segelboot mieten in Litauen

Wie herrlich es doch ist, mit dem Boot unterwegs zu sein! Begeisterte Segler können dies sicherlich gut nachvollziehen. Warum nicht auch einmal den Urlaub für einen Segeltörn nutzen? Sie können in vielen Ländern dieser Welt ein Segelboot mieten, um dort einen Segelurlaub zu verbringen. Ein Urlaub auf dem Boot verspricht viele Eindrücke und vor allem Abwechslung vom Alltag.

Das passende Boot für Ihren bevorstehenden Urlaub ist schnell gefunden: Sie können im Internet ganz gezielt nach Booten suchen bzw. sich erst einmal eine Auswahl aller in Litauen verfügbaren Boote zusammenstellen lassen. Hier können Sie dann die Detailinformationen zu allen Booten, die für Litauen in Frage kommen würden, nachlesen (zum Beispiel über die vorhandene Ausrüstung), sich Bilder ansehen und die angegebenen Preise in Ihr Urlaubsbudget mit einplanen.

Auf diese Weise ist es Möglich, von Zuhause aus das geeignete Boot zu finden und dies ohne viel Aufwand. Mit ein paar Mausklicks können Sie das Boot Ihrer Wahl auch schon buchen – einfacher geht es ja nun wirklich nicht mehr! Für einige Boote muss man noch nicht einmal einen Bootsführerschein haben. So kann jeder Interessierte in den Genuss eines Segelurlaubs kommen, ganz nach dem Motto „Sail away, dream your dream!“.

Übrigens: Bootsfahrten sind besonders auch bei Kinder und Jugendlichen beliebt, denn es gibt vieles zu sehen, wenn man mit dem Boot unterwegs ist. Gerade auch die Nord- und Ostsee bieten viele interessante Schauplätze, an denen man mit dem Boot anlegen kann. Nutzen Sie auch die Möglichkeiten an Land, um die Gegend näher zu erkunden! Natürlich sollten Sie auch die Kamera nicht vergessen!

Einstimmen auf die Bootsfahrt kann man sich schon in der Heimatstadt mit einer Kanutour oder mit einer Fahrt im Tretboot. Natürlich können diese Fortbewegungsmittel nicht die Stimmung ersetzen, die auf einem Segelboot ausgelöst werden. Trotzdem sind diese Unternehmungen eine gute Alternative zum Segelboot, um die Kinder dafür zu interessieren!